Logo

Hilfs- und Heilmittel 2

Hintrgrund Fuss

Messen

Auf überregionalen Messen werden aktuelle Hilfsmittel gezeigt und können ausprobiert werden.

 

REHAB Karlsruhe

REHAB

 

 

REHACARE Düsseldorf

2019_rehacare

 


Rollstuhlanpassung

Mit Fortschreiten des Post-Polio-Syndroms wird es immer wichtiger, mit den noch vorhandenen Kräften gut zu haushalten. Dazu ist es sinnvoll sich zu entlasten und z. B. einen Rollstuhl zu nutzen.

Ein Rollstuhl ist kein Produkt von der Stange.
Mit seinen Möglichkeiten ist jeder Rollstuhl speziell auf seinen Benutzer eingestellt.

Denken Sie an sich!!!

Ein richtig eingestellter Rollstuhl ermöglicht dem Benutzer Selbständigkeit und Mobilität

Mehr Informationen zu dem Thema finden Sie hier:

Das Buch: „Rollstuhlversorgung bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“ von Susanne Bröxkes und Ute Herzog, ISBN 3-9809245-0-5“ kann beim DRS (Deutscher Rollstuhl Sportverband e. V.) bestellt werden.

mit dem Rollstuhl am StrandErfahrungsgemäß ist es sinnvoll, sich vor einer Verordnung bei unterschiedlichen Sanitätshäusern zu informieren, welches die passende Versorgung sein könnte.

Die Verordnung durch den Arzt muss alle Details beinhalten, die einen für den Nutzer richtig eingestellten und ausgestatteten Rollstuhl ausmachen, d. h. Sitzbreite, -tiefe, Fußbrett geteilt oder durchgängig, Sitzkissen, elektrischer Antrieb usw. usw..

Bei Auslieferung des Rollstuhles müssen diese Maße kontrolliert werden, damit erkennbar ist, dass auch tatsächlich der verordnete Rolli zur Verfügung gestellt wird.

 

        Regionalgruppe 84 - Saar  

        Beerenfeldstr. 29a,  66133 Saarbrücken                                                                       

         Telefon:  0681 81 11 97

        E-Mail: info@polio-selbsthilfe-saar.de